Real Music

Banner-Yogana

Banner_smile_amazon_134x221

Gooding

Banner_RM1_134x221

BannerLisa_134x200

Video-Zibb

 
Konzerte
Fällt leider aus!
Fr
14.02.
Einlass: 19:30
Beginn: 20:00
Renft
40 Jahre Klaus Renft Combo "Weggefährten"

Ost Rock
Wir wollen versuchen, die Real Music Clubabende wieder aufleben zu lassen und hoffen sehr, das es genug Interessenten dafür gibt, um diesen Treffpunkt für Musikinteressierte am Leben zu erhalten.
Was gibt es schöneres als am Freitagabend bei einem kalten Bier mit Gleichgesinnten zu plaudern und dabei die Musik seiner Jugendzeit zu hören.

Wir zeigen das Konzert der Klaus Renft Combo vom 28. März 1998 aus dem ANKER in Leipzig. Die Ur-Renftler erstmals und zugleich letztmalig auf einer Bühne, in einem Konzert!

 

!!! Eintritt frei !!!

Um eine kleine Spende wird gebeten!

Parken Übernachten Essen ÖPNV
Renft
Real Music Konzert
Sa
22.02.
Einlass: 19:00
Beginn: 20:00
Whiskey Hell
Whiskey Hell (D) w Yellow Horse (PL)

Southern Rock, Hard Rock
Ihre drei Alben „Booze’n’Boogie“ (2013), „Bullets’n’Burritos“ (2015) und „Bitchhiker“ (2019) sprechen eine deutliche Sprache. Ein Blick auf das Bandfoto jeweils zeigt Euch den Weg. WHISKEY HELL sind eine Little Ol‘ Band aus der Elbmetropole Hamburg, die allerdings auch sämtliche texanische Spielstätten zwischen Houston und Dallas zu ihrer zweiten Heimat hätten zählen können. Ihr Stil ist eine brodelnde Ursuppe aus Hardrock, Blues und Südstaatenrock, gespielt mit brennender Leidenschaft. Ihre Songs haben Ohrwurmcharakter und Seele. WHISKEY HELL, hervorgegangen aus den 90er Hardrockhelden DOC EISENHAUER, zeigen die raue, aber herzliche Seite der Hansestadt.

Support:
Yellow Horse (PL)

Rock, Southern Rock
Rock aus Polen im Real Music Club - wer hätte gedacht, das es so etwas mal geben wird. Yellow Horse heißt die Band, was schon mal nicht schlecht klingt. Aber auch die Musik klingt gut, ja sogar richtig gut und ist songweise echt der Hammer. Mit weitestgehend eigenen Songs spielen sich die sympathischen Musiker durch die üblichen Americana Genres und könnten glatt als Amis durchgehen. John Fogerty, Neil Young, CCR und ähnliche Verdächtige lassen grüßen. Es ist nicht unbedingt was neues, aber es hat was - klingt frisch, melodisch und vor allem ehrlich, also genau unser Ding bei Real Music.

Yellow Horse

Whiskey Hell Parken Übernachten Essen ÖPNV
Whiskey Hell
Real Music Konzert
Fr
06.03.
Einlass: 19:00
Beginn: 20:00
Lynne-Hanson
Lynne Hanson & The Good Intentions (CA)

Roots Rock, Singer/Songwriter
Hier kommt mal wieder ein ganz besonderes Konzert auf uns zu! Lynne Hanson heißt die Ausnahmekünstlerin aus dem kanadischen Ottawa (Ontario) die wir am 06. März zusammen mit ihrer Band The Good Intentions im Real Music Club erwarten. Sie ist eine ganz großartige kanadische Singer-Songwriterin, hat bereits sechs Alben veröffentlicht und sorgt durch regelmäßiges touren dafür, das ihre phantastische Americana Musik live präsentiert wird. In Fach- und Fankreisen wird Lynne Hanson sehr veehrt und ihr Name wird inzwischen zusammen mit erfahrenen Songwritern wie Nanci Griffith, Mary Chapin Carpenter, Mary Gauthier oder Lucinda Williams genannt. Hanson schreibt über all die üblichen Verdächtigen, über Liebe, Herzschmerz und Glück. Aber es gibt eine Seite Ihrer Musik, die sich von denen anderer Singer-Songwriter unterscheidet. Manche nennen sie Folk mit Ecken und Kanten, Hanson nennt es lieber "Verandamusik mit etwas texanischem Straßenstaub." Immer melodisch, meistens rockig, erzeugen Lynne Hanson & The Good Intentions einen Sound, der begeisterten Beifall von Kritikern und Fans aus Kanada, dem Südwesten der USA und Europa erhielt. Ihr tiefer roots-rockiger, bluesiger Klang ist rein und voller Kraft und provoziert Vergleiche mit Lucinda Williams mit einem Hauch von Gillian Welch. Lynne tourte durch die USA, Europa und Großbritannien, präsentierte sich in Austin (TX) und Memphis (TN), tourte als Opener für Gretchen Peters und Steve Forbert als auch für die Gitarrenlegende Albert Lee. Sie wurde 2009 für den Canadian Folk Music Award nominiert und gewann 2010 den renommierten Colleen Peterson Songwriting Award.
Lynne Hanson ist auch eine Hälfte von "The LYNNeS", einer Zusammenarbeit zwischen ihr und der Singer/Songwriterin Lynn Miles. Ihre Veröffentlichung "Heartbreak Song For The Radio" wurde für 5 Canadian Folk Music Awards nominiert und gewann den englischen Songwriter of the Year sowie das Ensemble of the Year.
Also alles in allem viele gute Gründe bei diesem besonderen Konzert dabei zu sein!

Support:
Adam Wendler

Country, Folk, Singer/Songwriter
Eine einzigartige Stimme, eingängige Melodien angereichert mit gefühlvollen Texten und untermalt von anspruchsvollem Gitarrenspiel - das ist Adam Wendler. Vor Kurzem erst hat der 25-jährige Singer-Songwriter Adam Wendler aus Kanada sein zweites
Solo-Album mit dem Titel 'Never Go Unknown' veröffentlicht. Nach der Schule verschwendete Adam nicht viel Zeit, sondern fing direkt damit an, seinen lang gehegten Traum zu verfolgen. Er entschied sich gegen ein Psychologiestudium und für die Musik. Er fasste den Entschluss, die Welt mit seiner Gitarre Lucy zu bereisen und stieg kurzerhand in ein Flugzeug nach Europa. Dort reiste er umher und verdiente sich mit Straßenmusik sein Geld. Anschließend verschlug es ihn nach Neuseeland wo er ein Jahr lang lebte und sich ganz seiner Kunst widmete, insbesondere um seinen, inzwischen für ihn typischen, Gitarrenstil zu perfektionieren. Seine vielen Reisen geben Adam immer wieder viel Stoff für neue Songs und auch 'Never Go Unknown' zeugt wieder von Adam's Fähigkeit, seine Erlebnisse in eingängigen Songs zu verarbeiten. Das neue Album hat dabei für jeden Geschmack etwas zu bieten und erstreckt sich von langsamen Balladen bis hin zu schnelleren Indie-Pop-Songs! Adam lebt derzeit in Berlin und tourt diesen Sommer mit 'Never Go Unknown' durch Deutschland, nachdem er im Juni den radioeins-Wettbewerb 'The Next Big Thing' gewonnen hat.

Lynne Hanson Parken Übernachten Essen ÖPNV
Lynne-Hanson
Fällt leider aus!
Sa
18.04.
Einlass: 19:00
Beginn: 20:00
The Tip
The Tip (USA)

Hard Rock, Glam Rock, Rock 'n' Roll
Da kommt eine ganz verrückte Rock 'n' Roll Truppe auf uns zu. Sleazy, bluesy, greasy: gestatten, THE TIP! Die Band mit dem verwechslungsreichen Namen "The Tip" kommt aus Nashville, Tennessee (USA) und spielt ganz eigenen Hard Rock mit viel Glam Rock Einflüssen, auf jeden Fall gut abgehenden Rock 'n' Roll mit einem sehr hohen Spaßfaktor, also genau richtig für uns. Viele ihrer Titel haben Ohrwurmcharakter und sind natürlich hervorragend geeignet, um sich mal so richtig gehen zu lassen und auszutoben.

Lange Nächte, heiße Licks und die ungezügelte Energie der Band sind genau der Stoff, aus dem Rock’n’Roll-Träume gemacht sind! Seitdem The Tip 2014 das Licht der Welt erblickte, befinden sich Frontmann Benny Carl, Schlagzeuger Dixie Carl, Gitarrist Ricky Dover Jr. und der 2015 dazu gekommene Bassist Robert Bote auf der Überholspur. Hungrig schlossen sich die Jungs mehrere Tage und Nächte ein, um die erste EP “Killing It Wasted” aufzunehmen. Einige Konzerte später folgte im Sommer 2015 bereits das selbstbetitelte Debüt, gefolgt von Live- Belagerungen der West Coast, East Coast und des mittleren Westens der USA. Diese Attitüde gepaart mit ihrer explosiven Mischung aus Blues-injizierten und dreckigen Sleaze Rock- Sounds brachte The Tip schnell viel Aufmerksamkeit ein. Unter anderem wurden sie als Support für Rock- Instanzen wie Buckcherry, The Darkness, Sebastian Bach, The Last Vegas oder Geoff Tate’s Operation: Mindcrime engagiert. 2017 machen sich The Tip nun auf, auch den deutschen Markt mit süchtig machenden Songs wie “Rock N Roll Heaven”, “Can You Smell The Money” oder “Get The Fuck Out” zu erobern.

Support:
T.G. Copperfield & The Electric Band

Rock 'n' Roll
Tilo George (T.G.) Copperfield, Songwriter von 3 Dayz Whizkey und umtriebiger Rock and Roller hat im Februar sein fünftes Soloalbum „Magnolia” veröffentlicht und wird von Kritikerlob derzeit nur so überschüttet. Dabei schüttelt er mit cooler Lässigkeit zeitlose Songs auf internationalem Niveau aus dem Ärmel. Für Fans von Americana, Rock and Roll und bluesbasiertem Songwriting mehr als ein Geheimtipp. Nicht umsonst hat sich T.G. bereits die Bühne geteilt mit Acts wie John Lee Hooker Jr., Henrik Freischlader, Vdelli, No Sinner, Pat Travers, uvm. Als Dauergast in der Classic Rock Sendung von Bayern 1 und vielen anderen Radiosendern vom Deutschlandfunk bis zur Rock Antenne hat sich T.G. schon einen sehr guten Namen gemacht. Seine Electric Band glänzt mit Hammond Orgel, hohem Improvisationstalent und ungezügelter Spielfreude. Mit “Crank it up in Nashville” veröffentlicht er 2019 schon sein sechstes Soloalbum, welches, er mit renommierten Musikern aus Nashville direkt in Music City aufgenommen hat. Keine Countryplatte, sondern Rock! Unter anderem mit Accept-Drummer Christopher Williams am Schlagzeug.

The Tip Parken Übernachten Essen ÖPNV
The Tip
Real Music Konzert
Do
21.05.
Einlass: 10:00
Beginn: 10:00
Leekhammer-Wolfheads_120x160_n
Männertag mit Live Music
Leekhammer und The Wolfheads

Rock, Oldies
Zwei Bands werden am Männertag auf der Real Music Bühne stehen: Leekhammer und The Wolfheads.
Live Musik den ganzen Tag und das bei freiem Eintritt!!!


!!! Eintritt frei !!!

Einlass ab 10:00 Uhr!

Parken Übernachten Essen ÖPNV
Leekhammer-Wolfheads_80x107_t
Real Music Konzert Highlight
Sa
23.05.
Einlass: 18:30
Beginn: 19:00
HardRockinNight-II-2_120x217_n
Hard Rockin' Night II

Nach der sehr erfolgreichen Hard Rockin' Night im September 2019 wollen wir das Format beibehalten und lassen die Hard Rockin' Night II auf unsere treuen Fans los. Es wird wieder drei hart rockende Bands mit ca. 4 Stunden geballter Rock Power geben. Wir sind sehr froh, das wir ein super tolles Line Up buchen konnten. Den Hard Rock definieren wir hier ein wenig locker, d.h. auch Metal, Southern Rock, Punk, Glamrock und  Blues Rock sind hier mit im Spiel. Überzeugt euch selbst und schaut euch die Videos der Bands an.
 

Ronnie Gaines Band (D)

Southern Hard Rock
Die Ronnie-Gaines-Band steht für handgemachten, schnörkellosen und gitarrenlastigen, am Bluesrock orientierten Southern-Rock der härteren Gangart. Inspiriert von Bands wie „Blackfoot“, „Molly Hatchet”, den “Allman Brothers” und natürlich “Lynyrd Skynyrd” schrieb Sänger und Gitarrist Andreas Busch 1979 erste eigene Stücke. Seine Texte handeln von dem, was am Ende vom Tage übrigbleibt: dem Kerl, schönen Frauen, Rock'n'Roll, der Gitarre, dem Herzschmerz und dem Süden.
1984 gründete er die Ronnie Gaines Band, die er in Gedenken an die 1977 verunglückten Lynyrd Skynyrd Musiker Ronnie van Zant und Steve Gaines benannte. Er entwickelt über die Jahre seine eigene musikalische Interpretation des Genres Southern-Rock und begeisterte über die Jahre schon viele Southern Rock Fans.

Stop Stop (UK)

Hard Rock, Metal & Roll
StOp,sToP! sind eine energiegeladene Metal & Roll-Band, die als eine der aufregendsten und unterhaltsamsten Live-Bands überhaupt gilt. Also echt, wer verpaßt diese irren Typen live zu erleben, ist selbst schuld. Diese unglaubliche Live Show ist einsame Spitze: really crazy, funny and awesome! Nach der Veröffentlichung ihres Albums im April dieses Jahres waren sie mit 4 neuen, unbestreitbar eingängigen, haarsträubenden Singles mit neuen, augenzwinkernden Videos zurück, die fast so unerhört sind wie sie!

The Dirty Denims (NL)

Happy Hardrock
Die Dirty Denims spielen Happy Hardrock! Hardrock, bei dem man sich im Handumdrehen wohl fühlt. Kombiniert mit Rock'n Roll, Powerpop und einem Stück Punkrock klingt es nach AC/DC, KISS, Joan Jett, Ramones und The Donnas. Wenn sie live spielen, erlebet man diese Rockchicks und Jungs von ihrer besten Seite; eine energiegeladene Show einer Band, die Spaß hat und Spaß macht, die die Beteiligung des Publikums liebt und sich selbst nicht allzu ernst nimmt. Das niederländische Festival Lowlands definierte ihre Musik als Punk- und Hardrock mit Riffs, die von Ramones und AC/DC inspiriert sind. Frontfrau Mirjam liefert das erkennbarste Element: eine Stimme wie Joan Jett und Debbie Harry. Mit ihren eingängigen Songs und ihrer Energie werden sie dich dazu bringen, deine Fäuste in die Luft zu werfen und "YEAH" zu schreien!
The Dirty Denims spielten bereits auf vielen großen Festivals und teilten die Bühne mit Größen wie Slash, Golden Earring, Extreme, Cheap Trick, Steel Panther und The Datsuns. Einige ihrer Songs habe es in ein nationales Airplay beim größten Radiosender des Landes gebracht und auf eine Compilation-CD des Classic Rock Magazins UK mit weltweiter Auflage.

Hard Rockin' Night Parken Übernachten Essen ÖPNV
HardRockinNight-II-2_80x144_t
Real Music Konzert
Sa
27.06.
Einlass: 19:00
Beginn: 20:00
DeadBranco-HymnForHer_160x332_n
Real Music Doppelkonzert

Nun hat es sich doch noch ergeben, das wir zum Sommeranfang ein einzigartiges Doppelkonzert anbieten können. Mit Dead Bronco und Hymn For Her habe wir zwei phantastische amerikanische Bands im LineUp, die ein grandioses Konzerterlebnis versprechen und unser Publikum mit Sicherheit begeistern werden.

 

Dead Bronco (USA)

Black Folk Rock, Country Punk Rock
Dead Bronco, die Band, die in ganz Europa durch ihren Country-Punk-Rock unter der Leitung des Amerikaners Matt Horan bekannt wurde und seit 2012 stolz die Flagge der amerikanischen Roots-Bewegung in Europa weht, kündigt die Veröffentlichung ihres neuen Albums THE ANNUNCIATION an, mit neuen Bandmitgliedern, neuer Tour und einem neuen Sound, den sie als BLACK FOLK definiert haben.
“Wir haben auf diesem Album viel experimentiert und verschiedene Genres wie Americana Gothic, Folk Noir, Punk und Black Metal miteinander vermischt bis wir zu einem Sound kamen, den wir gerne BLACK FOLK nennen."
Dead Bronco streben nach einem eigenen, unverwechselbaren Stil und Sound, der charakteristisch und persönlich ist, genau wie ihre vorherigen Projekte. Jedes Album hat einen eigenen Sound, der durch das ständige Kommen und Gehen der Bandmitglieder entsteht. "THE ANNUNCIATION" wird im April erscheinen und sie präsentieren es mit einer neuen Gemeinde, Alex Atienza (Gitarre/Keys), Mud (Bass), David Rodriguez (Schlagzeug). Macht euch bereit für eine energiegeladene Blut-, Schweiß- und Tränenshow.

Hymn For Her

Stompin' Roots Rock, Country Blues
Mit Hymn For Her kommt eine schräge wie scharfe Mischung aus Blues, Country,  Punk u.ä. die immer zündet, in die Ohren und die (Tanz) Beine geht. Seit einem guten Jahrzehnt präsentieren und entwickeln Hymn For Her (Lucy Tight & Wayne Waxing aus Pennsylvania/USA)  ihre musikalische Roadshow zwischen R.L. Burnside, Dolly Parton,  Motörhead, Captain Beefheart & King Crimson; im Gepäck mittlerweile 5 Alben und ihre gemeinsame Tochter.
Mit dem letzten - vom White Stripes-Produzenten Vince Powell aufgenommenen - Album "Pop-n-Downers" fächert sich das musikalisch schon immer vielschichtige Spektrum des minimalistischen  Duos noch weiter auf. Wir dürfen uns auf einen ausgebufften Reigen von Roots, Country, Punk, Funk und Blues freuen.Seit einem guten Jahrzehnt präsentieren und entwickeln Hymn For Her (Lucy Tight & Wayne Waxing aus Pennsylvania/USA)  ihre musikalische Roadshow zwischen R.L. Burnside, Dolly Parton,  Motörhead, Captain Beefheart & King Crimson; im Gepäck mittlerweile 5 Alben und ihre gemeinsame Tochter.
Mit dem letzten - vom White Stripes-Produzenten Vince Powell aufgenommenen - Album "Pop-n-Downers" fächert sich das musikalisch schon immer vielschichtige Spektrum des minimalistischen  Duos noch weiter auf. Wir dürfen uns auf einen ausgebufften Reigen von Roots, Country, Punk, Funk, Krautrock und sogar Tropicalismo freuen. Für alle, die gute Leute & gute Musik gut finden.

Dead Bronco und Hymn For Her Parken Übernachten Essen ÖPNV
DeadBranco-HymnForHer_80x166_t
Real Music Konzert
Sa
10.10.
Einlass: 19:00
Beginn: 20:00
Arkansas Dave
Arkansas Dave (USA)

Roots Rock, Blues

Arkansas Dave Parken Übernachten Essen ÖPNV
AD3_80x80_t
 

Kontakt

Bannner_App_2_134x320

banner_bilderarchiv_137x178

Gutschein

 
© Copyright 2014 - Real Music
Bild [n] von [m]