Real Music

Banner_smile_amazon_134x221

Gooding

Support

Rischke & Mehner

BannerLisa_134x200

Video-Zibb

Brandeburg Original

 
BONAFIDE

BONAFIDE live am 16.09.2017 im Real Music Club!

Video "Fill Your Head With Rock"



Video "Hard Livin' Man"


Video "Rock'n'Roll Skal"

Eine neue Hardrock-Sensation aus Schweden!
Mastermind von BONAFIDE aus Malmö ist Frontmann Pontus Snibb, Songwriter und begnadeter Gitarrist, der bereits eine bewegte Blues-Karriere vorzuweisen hat (u.a. mit Jason & The Scorchers, Charlie Musselwhite). Er hat über die Jahre etliche Alben auch unter seinem eigenen Namen veröffentlicht und sich damit fest in der Skandinavischen Blues-Szene etabliert. Als er Mikael Fässberg (Gitarre), Micke Nilsson (Bass) und Sticky Bomb (Drums) traf, war BONAFIDE geboren, mit dem Ziel das zu retten, was noch vom traditionellen, good old time Rock geblieben ist, was bereits mit dem Debüt-Album eindrucksvoll gelang und mit ihrer 2. CD noch besser wurde. Seit ihrem Debüt haben BONAFIDE unglaublich viele Shows in ihrer Heimat Schweden gespielt und zwar zusammen mit Bands wie Mustasch, Deep Purple, Status Quo, Y&T, The Quireboys und vielen anderen. Die musikalischen Mittel sind sehr einfach, allerdings äußerst frisch, innovativ und effektiv. Eine neue Dimension des Hard Rock! Ein Muß für alle Fans von AC/DC, Airbourne, The Cult, The Answer, Twisted Sister, Van Halen, Guns N'Roses

CD-Review von "Hooked On Music"
Du hasst Atze Detze und Konsorten, Du magst keinen groovigen, headbangin' Hard'n'Heavy Stuff, keine verschwitzten Clubs, Boogie & Blues & Booze? Dann befindest Du Dich definitiv am falschen Ort... So, nachdem wir unter uns sind, zum Thema... BONAFIDE!!!! Deren aktuelles Langeisen "Something's Dripping" enthält all die obigen Zutaten und sorgt selbst beim Schreiben dieser Zeilen dafür, dass der Rezensent den Sicherheitsgurt anlegen muss. Irgendwo in der Schnittmenge von AIRBOURNE und den MILLION DOLLAR RELOADs angesiedelt beweist der Vierer, dass in Schweden derzeit eine ganze Menge kochendes Metall im Umlauf ist. In diesem Jahr u.a. Kracher wie WOLF oder den Mädels von CRUCIFIED BARBARA, deren Mia Coldheart an der Veredelung von Straight Shooters mitwirken durfte. Australien, Irland, Schweden... rotziger, rock'n'rolliger Hard Stuff mit Blues-Anleihen sorgt weltweit für Bewegung, wenngleich anscheinend leider nur die Gebrüder Young & Co. ihre Rente damit gesichert haben dürften.

Fill Your Head With Rock ist Programm. Überwiegend straighter Hard Rock ist angesagt, da liegen der Ausfallschritt und die ausgepackte Luftgitarre nahe. Ich denke nicht zu übertreiben, dass solch ein glänzender Rocker sich famos auf dem letzten Acca/Dacca Werk gemacht hätte. Geschrieben hat ihn mit Pontus Snibb allerdings ein Mann, der in der skandinavischen Bluesszene kein unbeschriebenes Blatt ist und bereits einige Alben unter eigenem Namen veröffentlicht hat. Mit einer rauen Stimme gesegnet, die auch höhere Passagen meistert, prägt Snibb das überdurchschnittliche Songmaterial nachhaltig.
Elvis Chapel Blues sägt sich mit einem Killer-Riff durch Dein Groß- & Kleinhirn. Wenn Du anschließend noch immer kein Spatzenhirn Dein eigen nennen darfst, zähle Dich zu den Auserwählten. Jenen, die Breitseiten à la Hard Livin' Man mit wehender, fettiger Matte und einer Pulle Hochprozentigem in der Hand zu trotzen wissen.

This shit kicks ass. Tausendmal gehört und gelesen, aber tausendmal erlebt? Ich wette nicht! Dann höre No Doubt About It! Eine Runde für den Club, ein Brüller wieâ?¦ ich ziere mich inzwischen, den Namen zu überstapazieren.
"Something's Dripping" glänzt nicht nur durch einen absolut geilen Schweinesound, das Ding ist ein Gesamtkunstwerk. Vermutlich eines jener, welches wir N-I-C-H-T auf einer Vernissage als Hintergrundgedudel ertragen müssen. Und das ist gut so. Tausche den Sektkelch gegen einen halben Liter Pils, die stöckelbeschuhte Tusse gegen eine angebliche Schlampe (die erfahrungsgemäss mehr Hirn bzw. dessen Inhalt besitzt)... und Fill Your Head With Rock. Ich weiß, den Track erwähnte ich bereits. Na und? Der ist so gut, der r-o-c-k-t sich regelrecht durch dieses Review!

Alle, die sowatt mögen, sind Asis. Na und, waren die Atze/Detze-Maniacs einst auch. Und, watt is daraus geworden? Eben! Watt gibbet zu glotzen, wenn wir Spass inne Backen haben? Haben wir je behauptet, das Rad neu zu erfinden? Schon mal watt vom Feeling gehört? Ja nee, is klar... BONAFIDE sind so was von gestern wie Helmut Schmidt. Schreibt der sich überhaupt mit "dt"? Egal, beschwert Euch doch im Forum! "Birne" habe ich vermieden, der war nicht cool as shit! BONAFIDE sind es, definitiv! Genau so, wie es Rossi & Parfitt auch mal waren. Wer deren Großtaten ("Blue For You" - 1976) zu würdigen weiß, liegt hier hundertpro ebenfalls richtig! Neben purem Gebolze besitzen BONAFIDE nämlich auch einen Sinn für veritable Hooklines!
Manno, listen to Swan Song. Von wegen Schwanengesang, das ist der Aufbruch in eine erneute headbangin' Party, weil die Scheibe nämlich gleich weiterläuft. Nach Sicker Than I Think, dem brachialen Rausschmeißer. Spart Euch das Trinkgeld, eine neue Runde wird gegeben!
Nennt uns "ewig Gestrige" oder sonst was und klebt Euch 'ne Briefmarke auf's Hinterteil! Solange es auch nur einen Menschen auf dieser Welt gibt, der mit diesem Album etwas anzufangen weiß, solange lebt der Rock'n'Roll! BONAFIDE rules! Klasse Album! Und bald auf Tour mit den Mädels von CRUCIFIED BARBARA! Don't miss it!

Dieses Album benötigt einen Sticker. "BONAFIDE MACHT SÜCHTIG!"

Jürgen Ruland, 24.11.09

Links:
Website BONAFIDE
Facebook

 

Kontakt

Bannner_App_2_134x320

banner_bilderarchiv_137x178

Gutschein

Newsletter

Empfehlen

 
© Copyright 2014 - Real Music
Bild [n] von [m]