header_990x205

Gooding

Support

Rischke & Mehner

BannerLisa_134x200

Video-Zibb

Brandeburg Original

 
Infoabende
Real Music Infoabend
Do
15.06.
Einlass: 18:30
Beginn: 19:00
amanfangwardaslicht_120x169_n
Am Anfang war das Licht

Prädikat: Besonders wertvoll!
Wir zeigen den überaus erfolgreichen Dokumentarfilm "Am Anfang war das Licht" von P.A. Straubinger. Im Anschluß gibt es noch mehr Infos zum Thema und es kann dazu diskutiert werden.

Auf der Basis von unzweifelhaften Erlebnisberichten, ausführlichen Interviews und wissenschaftlich protokollierten Laborexperimenten erzählt der Film vom Phänomen "Lichtnahrung", von der unglaublich klingenden Tatsache, dass es Menschen gibt, die keine Nahrung im klassischen Sinne brauchen. P. A. Straubinger hat sich eingehend genug mit dem Thema beschäftigt, um daran zu glauben. Ein Jünger ist er deshalb nicht. Eben so wenig wie der Regisseur davon ausgeht, dass seine Nahrung in Zukunft von der Sonne kommen wird, ebenso wenig soll sein Film die Menschen auffordern, von nun an nichts mehr zu essen. Das wäre ein grobes Missverständnis, ein gefährliches noch dazu. "Am Anfang war das Licht'" ist weder Fastenanleitung noch Lebensschule. Dafür aber ein gelungener Versuch darzustellen, dass selbst in unserer aufgeklärten westlichen Welt das Bewusstsein die Materie beeinflussen kann. Die Naturwissenschaft steht vor einem Rätsel. Und es fällt ihr offenbar unglaublich schwer, das zuzugeben.

DIE WELT: "So unglaublich es klingt, so überzeugend ist die Fülle von Material...Letztlich geht es um eine Neudefinition des Bewusstseins."

KURIER: "Ein Wissenschaftsfilm, der unterhaltsam tief grübelt." 5 Sterne – Höchstwertung.

BAYERISCHER RUNDFUNK: "Kurzweilig und kritisch, wertfrei und weltgewandt."

KINO-ZEIT: " Der Film verfolgt das klare Anliegen, das herrschende wissenschaftliche Denken zu erschüttern. Doch er ersetzt nicht einfach eine Doktrin durch eine andere. Sondern gibt die Mittel an die Hand, sich sein eigenes Bild zu machen."

CINEMA: "Eine aufschlussreiche Doku, die unser materialistisches Weltbild infrage stellt."

 

!!!Eintritt frei!!!
Parken Übernachten Essen ÖPNV
amanfangwardaslicht_80x113_t
Real Music Infoabend
Do
31.08.
Einlass: 18:30
Beginn: 19:00
VAXXED
VAXXED

Die schockierende Wahrheit!?
VAXXED ist eine aufrüttelnde Dokumentation über die Geschichte des Whistleblowers Dr. William Thompson, der als Insider einen Skandal in der amerikanischen Gesundheitsbehörde CDC aufdeckte. Diese untersuchte 2004 einen möglichen Zusammenhang zwischen Mehrfachimpfungen und dem Entstehen von Autismus. Als die statistischen Daten der Studie tatsächlich alarmierende Ergebnisse aufzeigten, manipulierte das CDC die Zahlen, um die Ungefährlichkeit der Impfungen zu belegen.
VAXXED stellt in Interviews mit Insidern, Ärzten, Politikern und betroffenen Eltern die Situation dar und zeigt mögliche Folgen für die Gesundheit unserer Kinder auf.

"Wissen Sie, was mich [...] dazu bewogen hat, den Film zu zeigen? Es war der mehr oder weniger subtile Versuch, uns mit moralischem Druck [...] und versteckten Drohungen genau davon abzuhalten. Ich bin traurig darüber, dass
das bei so vielen meiner Kollegen gelungen ist. Gerade in einer Zeit der 'Fake News' und der immer größer werdenden Unfähigkeit, eine Debatten- und Diskussionskultur zu leben, ist es gefährlich, dem nachzugeben." (Marianne Menze, Geschäftsführerin der Essener Filmkunst-Theater)

"[...] 'Vaxxed' ist brandgefährlich." (FDP Landtagsfraktion NRW)

"Vaxxed-Vorführung in Essen: Polizei musste nicht eingreifen" (WAZ)

"Reißerisch aufgemachter Film [...] parteiische Propaganda." (Katholischer
Filmdienst)

Parken Übernachten Essen ÖPNV
VAXXED
 

Kontakt

Bannner_App_2_134x320

banner_bilderarchiv_137x178

Gutschein

Newsletter

Empfehlen

 
© Copyright 2014 - Real Music
Bild [n] von [m]